Herbst

Ich bin da.

Ich atme.

Es ist Herbst.

Du atmest nun nicht mehr.

Doch neben mir bist du trotzdem.

 

So gehe ich weiter.

Alleine und doch begleitet.

Die Vergänglichkeit der Natur berührt mich.

Und lässt mich die Kostbarkeit des Lebens spüren.

 

(Emilia)

 

Gedicht geteilt von Emilia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s