Ist Trauer ein Tabuthema?

In den sozialen Medien schreiben Menschen immer häufiger über ihre Schicksalsschläge. Sie versuchen ihre Gefühle in Worte zu fassen. Das Magazin der Süddeutschen Zeitung geht in der Ausgabe am Freitag, 14. Januar 2021 der Frage nach, wie sich der Umgang mit Trauer in unserer Gesellschaft verändert.

In dem Essay wird auch der britische Lyriker W. H. Auden zitiert, der in seinem Gedicht über das Trauern schrieb:  

„Lasst Flugzeuge kreisen, klagend im Abendrot / An den Himmel schreibend die Botschaft: Er ist tot / […]  Verhüllt den Mond und nieder reißt die Sonn‘ / Fegt die Wälder zusammen und gießt aus den Ozean / Weil nun nichts mehr je wieder gut werden kann.“

Entdeckung geteilt von Carola